Pfarre Rohr
Pfarre Rohr

Letzte Bearbeitung: 6. Juni 2018 

Pfarre Rohr
Pfarre Rohr
Die Pfarre
 Pfarrkirche Rohr
 Filialkirche Oberrohr
 Gemeinde Rohr
 Geschichte von Rohr
Pfarrgemeinderat
 Amtliche Mitglieder
 PGR Mitglieder
Pfarrkalender
Pfarrbrief
Fotogalerie
 Weitere ...
 1. Advent
 Jungscharmesse
 3. Advent
 Hl. 3 Könige
 Kameradschaftsbund
 Familienmesse
 Palmsonntag
 Familienmesse
 Familienmesse
 Fronleichnam
Internet
 Links
 Impressum
 

Fotogalerie  

 

80 Jahre Pater Michael

Laudatio 08. Dezember 2012

Pfarrkirche Rohr

 

Ich möchte im Namen des Pfarrgemeinderates die Pfarrbevölkerung, unseren Herrn Bürgermeister und alle Vereine recht herzlich begrüßen. Ein besonderer Gruß gilt P. Michael, der heute seinen 80. Geburtstag feiert. Es freut mich, dass so viele heute gekommen sind.

So ein Jubiläum wie heute lädt natürlich ein, auf dein erfülltes und gelungenes Leben zurückzublicken.

Geboren wurdest du am 8.12.1932 in Allhaming, nach der Volksschule bist du in das Stiftsgymnasium Kremsmünster eingetreten. Von 1953-1954 das Noviziat und bis 1958 ein Heimstudium und dann das Theologiestudium in Salzburg.

Mehr als 54 Jahre ist es her, das du, P. Michael, im Juli 1958 in Salzburg zum Priester geweiht wurdest. Bis heute eine lange Zeit, in der du immer für die Kirche und deine Mitmenschen da gewesen bist.
Es folgte dann noch ein Jahr Theologiestudium in Linz und ab 1959 warst du Kaplan in Vorchdorf, 1965 dann der Wechsel als Kaplan nach Bad Hall und ab 1968 warst du 2 Jahre Pfarrer in Sattledt und dann noch 7 Jahre Pfarrer in Pettenbach, bevor du 1977 die Pfarre Rohr übernommen hast und auch noch als Stiftsschaffner tätig wurdest. Du hattest im Stift 20 Jahre lang die Verantwortung über das Bauamt von Stiftsgebäude, Gärtnerei und Tischlerei.

P. Michael, du hast in deinem Leben einiges bewirkt. Seit 35 Jahren bist du nun für die Pfarre Rohr Seelsorger.
Bei uns baute, renovierte, wirtschaftete und feierte P. Michael und war und ist uns immer ein sehr guter Pfarrer. In seiner Zeit in Rohr wurde die Kirche innen und außen, die Orgel, der Kirchturm, das Turmkreuz und der Pfarrhof außen und 2010 auch noch innen renoviert. Obwohl P. Michael noch ein Jahr zuvor gesagt hatte, das Pfarrheim zu renovieren überlasse ich einmal meinem Nachfolger. Aber der Mensch denkt und Gott lenkt und so hat Gott auch P. Michael bereits 80 Jahre gelenkt und nicht nur das bauliche ist P. Michael ein großes Anliegen, sondern vor allem der Glaube, die Liturgie und das Gebet.

Seit 2002 gibt es den Herz-Jesu-Freitag, P. Michael macht Hausbesuche zu den großen Feiertagen, es gibt die Rorate und viele Male gestaltete P. Michael mit einer Gruppe Rohrerinnen, Rohrern und auch auswärtigen Christen eine Fußwallfahrt nach Mariazell. 2004 war er mit vielen Gläubigen in Rom. Es gibt auch Gottesdienste mit der Jungschar, Familiengottesdienste und einmal im Monat eine Schülermesse in der Volksschule. Lange Jahre warst du Religionslehrer in Rohr.

Dein Verständnis für alle Menschen in der Pfarre, auch Kirchenfernstehende, deine Bereitschaft sich mit der jungen Generation auseinanderzusetzen, muss daher heute besonders hervor gestrichen werden. Du bist immer für neue Ideen offen und freust dich, wenn jemand in der Kirche mitwirkt.

Du schenkst Vertrauen, gibst Verantwortung weiter und somit den notwendigen Freiraum, um etwas entstehen zu lassen, um sich persönlich entfalten und entwickeln zu können. Dennoch bewahrst du den Überblick, weißt was in deiner Pfarre vor sich geht. Auch wenn es nicht immer leicht ist für dich, mit uns zu arbeiten, bemühst du dich immer um eine gute Zusammenarbeit.

P. Michael, du kannst uns im stolzen Alter von 80 Jahren noch immer mit deinen Predigten begeistern für die du noch immer keine Notizen brauchst. Die Feier der Liturgie muss für dich sinnerfüllt sein. Sehr gewünscht von dir sind Vorsänger, Kleingruppen, Orgel oder Chöre, um den Gottesdienst abwechslungsreich zu gestalten. So verstehe ich heute diesen gemeinsam erlebten Festgottesdienst der Pfarre Rohr als neue Motivation für unseren Glauben, der dem Jubilar und uns weiterhin Kraft geben soll.

Lieber P. Michael, auch wenn du schon lange in Pension gehen könntest, wir wünschen uns, dass du noch lange unser Pfarrer bleibst. Das du den Elan und die Kraft besitzt, weiter zu tun. Vor allem aber wünschen wir dir Gesundheit und Gottes Segen.

80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael
80 Jahre Pater Michael


[ Zurück zum 1. Adventsonntag | Weiter zum 3. Adventsonntag ]

 
   
 
   
Start Top